Hintergrundbild
LSVD Sachsen-Anhalt

Presseerklärungen

Presseerklärung des LSVD Sachsen-Anhalt

Zur Einstellung des Prozesses gegen den aus Benin stammenden Asylbewerber Nico Pehounde durch das Amtsgericht Burg

erklärt Martin Pfarr, Sprecher des LSVD Landesverband Sachsen-Anhalt:
Der Prozess gegen Nico Pehounde aus Benin ist heute eingestellt worden. Die Begründung des Amtsgerichtes ist uns noch nicht bekannt. Dennoch begrüßen wir die Einstellung als erfreuliche Nachricht.
Pehounde ist Asylbewerber aus Benin. Er lebt seit 2003 in der Bundesrepublik und seit 2007 in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft mit einer transsexuellen Frau. Nico wurde nun angeklagt, weil er seine in Berlin lebende Frau besucht hat. Die Nichteinhaltung der Residenzpflicht ist für AsylbewerberInnen in Deutschland strafbar.
Wir fordern die Verantwortlichen nun auf, schnellstmöglich einer Wohnsitzverlegung
Veröffentlicht am: 04.03.2008