Hintergrundbild
LSVD Sachsen-Anhalt

Präsentationen

Regenbogenfamilien - wenn Eltern schwul oder lesbisch sind

Vortrag von Dominic Frohn am 19.8.2009 in Magdeburg
Titel:
Nach einem kurzen Input, der sich knapp mit der Historie schwul-lesbischer Elternschaft, dem Kinderwunsch von Schwulen und Lesben sowie den Werthaltungen der Gesamtbevölkerung gegenüber Regenbogenfamilien auseinandersetzt, werden verschiedene (Regenbogen-)Familiendefinitionen dargestellt.
Im Weiteren werden - nach der Erläuterung der grundsätzlichen Möglichkeiten schwul-lesbischer Elternschaft - Schätzungen zur gesellschaftlichen Realität von Regenbogenfamilien abgegeben. Fehlen darf in diesem Zusammenhang selbstverständlich nicht, auch auf Vorbehalte gegenüber schwulen Vätern und lesbischen Müttern einzugehen. Gerade auch diese Vorbehalte werden im Anschluss über diverse empirische Studien zu Zwei-Mütter- und Zwei-Väter-Familien unter die Lupe genommen. Hier wird ein Bogen geschlagen von den 1970er Jahren bis zu brandaktuellen Untersuchungen. Gerade erst wurde eine Studie der Universität Bamberg im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) veröffentlicht. Sie untersucht die Lebenssituation von Kindern in Eingetragenen Lebenspartnerschaften. Das Dokument kann hier heruntergeladen werden. Beitrag geändert von Dirk am 04.08.2012, 01:27:03
Veröffentlicht am: 01.10.2009